Physiotherapie damals und heute – Einblick in meine Arbeit als Physiotherapeut Teil II

Im letzten Beitrag ging es um die Entwicklung der Physiotherapie und den Möglichkeiten die sie dank dieser heute hat. Darauf möchte ich gerne noch etwas genauer eingehen. Die meisten europäischen Länder haben die Physiotherapie in den letzten Jahren akademisiert. Auch dadurch erhält dieser Berufstand neue Möglichkeiten sich im Gesundheitssystem den Stellenwert zu erarbeiten, den es braucht um die bestehenden Probleme bei der Versorgung von kranken Menschen so optimal wie möglich zu gestalten. Ich will Euch anhand eines Beispiels aus meinem Arbeitsalltag das Ganze veranschaulichen.


Ich habe einen Ersttermin mit einem Patienten, von dem ich anhand der Verordnung weiss, dass er an chronischen Rückenschmerzen leidet. Dieser sitzt mir nun gegenüber und ist erstaunt was ich alles von ihm wissen will. Bisher habe er immer viel kürzer mit Ärzten oder Therapeuten gesprochen. Mich interessiert wie sein Arbeitsalltag aussieht, wie er seine Freizeit gestaltet, was er über seine Schmerzen denkt und wie er damit umgeht. Ich erkläre ihm, dass es mir wichtig sei gemeinsam mit ihm eine langfristige Lösung zu finden und dass es dafür eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe braucht. Einer meiner ersten Aussagen die ich vielen Patienten zu Beginn der Therapie mache lautet: » ich kann Dich nicht gesundmachen (viele denken noch immer Physiotherapeuten haben heilende Hände;)), aber ich kann Dir helfen zu verstehen warum du die Probleme hast und was DU dagegen tun kannst ».


In den folgenden Therapiesitzungen sprechen wir viel über das Thema Schmerz und wie dieser entsteht. Das hilft Betroffenen damit umzugehen und richtig einzuordnen. Oft wird Schmerz von Patienten mit einer Schädigung des Körpers gleichgesetzt. Allerdings ist dieser in den meisten Fällen mehr ein Warnsignal des Körpers. Im Falle von Rückenschmerzen weiss man heute, dass dieser nie nur einen Ursprung hat, sondern viele Einflussfaktoren (Schlaf, Psyche, Ernährung, körperliche Aktivität) welche in Summe dann den Schmerz erzeugen den wir spüren. Mit diesem Wissen können betroffene Patienten Ihren Alltag anpassen und somit Ihre Lebensqualität steigern.


Insgesamt könnte man sagen, dass die moderne Physiotherapie Wert darauf legen sollte Patienten nicht nur auf Ihre Diagnose zu reduzieren, sondern die Gesamtsituation des jeweiligen Menschen zu erfassen. Mit dieser Grundlage und dem Fachwissen aus dem medizinischen Bereich kann eine erfolgreiche, nachhaltige Therapie entstehen.


Ihr habt selbst Beschwerden und seid auf der Suche nach einer Physiotherapie?


Wir sind für Euch da, meldet Euch gerne bei uns.


Euer Dominik

physiotherapie@iniciofitness.ch


Physiotherapy then and now - insight into my work as a physiotherapist Part II


The last article was about the development of physiotherapy and the possibilities it has today thanks to this. I would like to go into this in more detail. Most European countries have academised physiotherapy in recent years. This has also given these profession new opportunities to gain the status in the health system that it needs in order to deal with the existing problems in the care of sick people as optimally as possible. I would like to illustrate this with an example from my daily work.


I have an initial appointment with a patient whose prescription tells me that he suffers from chronic back pain. He is now sitting opposite me and is amazed at how much I want to know from him. Up to now, he has always spoken much more briefly with doctors or therapists. I am interested in what his daily work routine is like, how he spends his free time, what he thinks about his pain and how he deals with it. I explain to him that it is important for me to find a long-term solution together with him and that this requires cooperation at eye level. One of the first statements I make to many patients at the beginning of the therapy is: "I can't make you healthy (many still think physiotherapists have healing hands ;)), but I can help you understand why you have the problems and what YOU can do about it".


In the following therapy sessions, we talk a lot about the topic of pain and how it arises. This helps those affected to deal with it and to classify it correctly. Patients often equate pain with damage to the body. However, in most cases it is more of a warning signal from the body. In the case of back pain, we know today that it never has just one origin, but many influencing factors (sleep, psyche, nutrition and physical activity) which in sum produce the pain we feel. With this knowledge, affected patients can adapt their everyday life and thus increase their quality of life.


Overall, You could say that modern physiotherapy should value not only reducing patients to their diagnosis, but to grasp the overall situation of the respective person. With this basis and the expertise from the medical field, a successful, sustainable therapy can emerge.


You have your own complaints and are looking for physiotherapy?


We are here for You, so feel free to contact us.


Yours Dominik

physiotherapy@iniciofitness.ch


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen