Beim Unihockey gehts rauf und runter, das hält den Body munter!


Alessio Trochen, 1. Lehrjahr bei inicio fitness


Unihockey ist ein nicht ganz so bekannter Ballsport, der in der Schweiz immer mehr an Popularität gewinnt. Es handelt sich dabei um einen dem Eishockey ähnlichen Sport, der in einer Turnhalle gespielt wird. Unihockey wurde in den 70er Jahren von Finnland, Schweden und der Schweiz entwickelt. Von Unihockey wird meist nur in den deutschsprachigen Ländern geredet. Meist nennt man Unihockey auch Floorball. Am weitesten verbreitet ist die Sportart Unihockey mit mehreren zehntausenden Spielern derzeit in Schweden, Finnland, Tschechien und der Schweiz.


Unihockey wird auf zwei verschiedenen Feldgrössen gespielt. Im Juniorenbereich bis ungefähr 12 Jahre wird auf einem etwa 20 Meter langen und 10 Meter breiten Feld gespielt. Ab ungefähr 12 Jahren kann man auch auf das Grossfeld wechseln, welches 40 Meter lang und 20 Meter breit ist. Auf dem kleinen Feld wird drei gegen drei gespielt (ohne Torwart gezählt) und auf dem grossen Spielfeld fünf gegen fünf (ohne Torwart gezählt).

Im Grunde ist Unihockey Eishockey in einer Sporthalle. Die Regeln wurden dementsprechend angepasst.


Merkmale

Eines der wesentlichen Merkmale von Unihockey ist der kleine weisse Ball mit seinen 26 Löchern. Die meisten Leute kennen den Sport nur, wenn man den Ball beschreibt, weil er mit seinen vielen Löchern und der kleinen Form im Gedächtnis bleibt. Dieser Sport ist aber auch wegen seiner sehr hohen Spielgeschwindigkeit bekannt. Unihockey war einst der schnellste Ballsport der Welt. Auch zeichnen die leichten Carbonstöcke den Sport aus. Ein Stock wiegt im Durchschnitt 190 Gramm.


Wieso spiele ich Unihockey?

Ich persönlich spiele Unihockey, weil es ein sehr schneller und intensiver Sport ist. Man muss im Team agieren und eigene Ideen einbringen können. Der Sport ist sehr abwechslungsreich und macht mir entsprechend viel Spass. Das Gefühl als Team einen Konter (ein Konter ist ein Angriff aufs gegnerische Tor)mit einem anschliessenden Treffer zu fahren ist genial. Die Emotionen sind bei diesem Sport natürlich auch da: als Zuschauer kann man mitfiebern und sich mitziehen lassen. Angefangen habe ich mit dem Sport dank dem Sportunterricht der ersten Klasse. Dieser Sport ist für mich eine der besten Sportarten, die es gibt, sowohl um ihn selbst zu spielen als auch um ihn anzuschauen.


Was muss man beim Unihockey mitbringen?

Im Unihockey ist das Thema Schnelligkeit sehr wichtig. Man will schnelle Pässe spielen und schnelle Konter fahren. Bei dem schnellen Ballsport müssen auch die Spieler eine gewisse Sprintbereitschaft und Gewandtheit/Koordination mitbringen. Du musst flink, wendig und stabil im Sinne des Gleichgewichts sein. Die Lernbereitschaft darf auch nicht fehlen, denn man kann sich immer verbessern.


Wieso muss man dies mitbringen?

Unihockey ist ein sehr schneller Sport. Wir benötigen in diesem Sport so ziemlich jede Kraftform. Für die explosiven Sprints benötigen wir zum Beispiel Schnellkraft, weil wir schnell von der Offensive zur Defensive wechseln können und somit auch schnell wieder in unsere Hälfte des Felds rennen müssen. Dabei brauchst Du vor allem auch eine gute Ausdauer, um über die Spielzeit einer Stunde so lange wie möglich Deine beste Leistung erbringen zu können.


Wo kannst du diese Fähigkeiten trainieren?

Die Koordination ist nach der Schnelligkeit die zweitwichtigste Fähigkeit im Unihockey. Die Koordination kannst du beispielsweise auf unserem Sensopro trainieren. Dafür gibt es sogar ein eigenes «Hockey» Programm. Wir haben natürlich auch die berüchtigte Koordinationsleiter (eine Leiter, die du auf den Boden legst und dann darüber Laufübungen machst) in unseren Fitnesscentern, sollte Dir der Sensopro noch etwas zu wackelig sein.

Die Schnelligkeit und das flink sein trainierst Du mit den Blazepods. Du musst immer bereit sein und möglichst schnell die aufleuchtenden Pods Lichter berühren. Auch dort gibt es viele verschiedene Programme, die Du testen kannst.


Du möchtest den Sensopro, die Laufleiter oder unsere neuen Blazepods einmal ausprobieren? Dann spreche uns gerne an!



Hier noch ein Link, falls du in ein Unihockeyspiel reinschauen möchtest: https://www.blick.ch/sport/unihockey/die-besten-unihockey-tore-der-runde-so-vernascht-koeniz-zaugg-den-gc-goalie-id8200653.html

96 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen