Machen Nüsse dick?

Bestimmt hast Du bereits von mehreren Seiten gehört, dass Nüsse dick machen würden. In diesem Blog-Beitrag möchte ich dir näherbringen, wie viel Wahrheit hinter diesen Aussagen steckt.

Nüsse haben eine hohe Kaloriendichte. Das bedeutet, dass viele Kalorien auf wenig Masse treffen. Die Kalorien in den Nüssen stecken dabei vor allem in dem darin enthaltenen Fett. Je nach Sorte der Nuss kommt jedoch auch eine gute Portion pflanzliches Protein mit hinzu.

Nun weisst Du schon mal, dass Nüsse viel Fett enthalten. Das ist allerdings nicht direkt eine schlechte Sache, denn der Körper braucht Fett, um beispielsweise Zellen elastisch zu halten, Adern zu schützen oder Hormone aufzubauen. Jedoch gibt es verschiedene Arten von Fett, die sich aus sogenannten Fettsäuren zusammensetzen. Die beschriebenen positiven Effekte lassen sich dabei primär auf ungesättigte Fettsäuren zurückführen. So kann man sagen, dass Lebensmittel mit ungesättigten Fettsäuren oft einen gesundheitlichen Nutzen haben. Gesättigte Fettsäuren hingegen können vor allem bei übermässigem Verzehr gesundheitlich negative Effekte mit sich bringen.


Bei übermässigem Konsum von ungesättigten Fettsäuren können sie – trotz ihrem Nutzen – aber tatsächlich dick machen – jedoch nur sofern Du dich über einen längeren Zeitraum in einem Kalorienüberschüss befindest.

Fazit: Nüsse enthalten ungesättigte Fettsäuren, die unser Körper benötigt. Das heisst sie haben einen gesundheitlichen Nutzen. Allerdings sollten sie nur in Massen gegessen werden, da ansonsten das Risiko bestehen kann, dass der Körper mehr Kalorien bekommt als er tatsächlich braucht und somit an Gewicht zulegt.

Bei Fragen stehe ich Euch gerne zur Verfügung.

Eure Katharina

katharina.behr@iniciofitness.ch


23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen